SV Achkarren Wappen
Home Aktive Saison 18/19 Spielberichte 16. Spieltag: TuS Königschaffhausen - SV Achkarren

16. Spieltag: TuS Königschaffhausen - SV Achkarren

IMG 2751

Wieder kann man keine zwei Spiele in Folge gewinnen..

Tore:

1:0 (68.)   Koch
2:0 (78.)   Alfter

Bericht:

Am 16. Spieltag war der SV Achkarren zu Gast in Königschaffhausen. Den Spieltag startete man mit einem gemeinsamen Frühstück im heimischen Clubheim. Nach einem lockeren Spaziergang ging es dann nach Königschaffhausen.

Dennoch war klar, dass es kein einfachers Spiel werden sollte.Königschaffhausen steht in der Tabelle gut da und Achkarrens Verletztenmisere wurde noch einmal verschärft, da man auf Captain Markus Großklaus verzichten musste. Zudem fiel Moritz Efinger mit Nasenbeinbruch aus und Paolo Wehrle war die ganze Woche krank, nahm aber auf der Bank Platz. Aufgrund der geschrumpften Spieleranzahl musste man dann auch das Spiel der 2. Mannschaft absagen.

Für das Spiel in Königschaffhausen nahm man sich vor im Mittelfeld zu pressen. Was das Spiel aber nicht hergab. Beide Mannschaften standen recht kompakt im Zentrum und waren gut in der Rückwärtsbewegung. Zu allem Überfluss musste man dann auch noch recht früh reagieren, da Marco Kern verletzt in der 9. Minute ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Benjamin Ringenbach. In der ersten Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten. Dennoch hatte die Heimmannschaft die klareren. Einmal Pfosten und einmal knapp vorbei. Nach einer halben Stunde gab es die erste gelbe Karte für Dennis Minardi und das Spiel wurde ruppiger. Man merkte das nicht nur an den folgenden 3 gelben Karten in den folgenden 10 Minuten.

In der Halbzeitpause besann man sich und wollte nach wie vor defensiv gut stehen und die Null hinten halten.
Die erste Großchance der zweiten Halbzeit hatte aber die Heimmannschaft. Nach einem Freistoß kam königschaffhausens Stürmer Koch in guter Position zum Abschluss, verzog dann aber deutlich. Generell gab es sehr viele Freistöße und es kam nicht wirklich ein Spielfluss auf beiden Seiten zu Stande. Dies lag auch zu einem großen Teil am Schiedsrichter, da vieles früh abgepfiffen würde.

Das 0:1 viel dann nach einem Einwurf. Man hatte den Ball in einem Zweikampf in Form von Andi Meyer gewinnen könne, gab diesen dann aber zu leichtfertig wieder her. Die Zuordnung im 16er stimmte nicht und der gegnerische Stürmer Koch bestrafte das umgehend.
In der Folge wurde das Spiel etwas fahrig und der SVA stand nicht mehr so kompakt wie noch zuvor. Angriff und Abwehr zu weit auseinander. Dennoch gab man sich nicht auf. Kevin Jurdt bekam den Ball über außen, bremste ab und wurde gefoult. Der nachfolgende Freistoß brachte nichts ein. So wie alle davor an diesem Tag leider auch.
Das 2:0 fiel nach einem guten Angriff von Königschaffhausen. Zwar konnte der erste Schuss von Jens Kunzelmann noch gehalten werden, aber der abgeprallte Ball landete beim gegnerischen Stürmer, welcher dann nur noch einschieben musste.

Der SV Achkarren war danach leider nicht mehr richtig auf Fußballspielen fokussiert, was man auch an den folgenden 2 gelben Karten, von insgesamt 4, wegen Meckerns merkte.

Man kam zwar nochmal zu einer Chance auf den Anschlusstreffer, doch fehlte an diesem Sonntag auch das Glück. Tobias Gallis gewann ein Kopfballduell und Anthony Febrissy köpfte den Ball dann an die Latte.
Königschaffhausen verwaltete danach clever, war aber trotzdem noch nach vorne aktiv.

Der SVA bekam kurz vor Schluss nochmal einen Freistoß, aber auch dieser war ungefährlich und brachte nichts ein. Danach pfiff der Schriri die Partie ab.
 
Fazit:

Der SVA kann wieder kein zweites Spiel in Folge für sich entscheiden. Nun kommen noch 2 Mannschaften in das Schlossbergstadion, bevor es in die Winterpause geht. Zuerst Sasbach und dann noch Wasenweiler. In diesen Partien will man natürlich noch so viele Punkte wie möglich holen und man hofft dabei auf zahlreiche Unterstützung.

Einloggen